IFAT 2022 – Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft –

Auch die Firma Ammermann Umwelttechnik GmbH wird vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2022 wieder auf der IFAT in München vertreten sein. Bei Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen, sind Sie herzlich eingeladen unseren Ausstellungsstand zu besuchen.

Bei Fragen zur Messe oder unseren Produkten sind wir telefonisch unter der Telefonnummer 04944 6060 zu erreichen.

Produktion Fuji Clean CEN

Durch umfangreiche Schulungen in den letzten Monaten, wurde ab Juli 2021 mit der Fertigung der Fuji Clean CEN Anlagen in Wiesmoor begonnen.

Durch die Fertigung können wir ab sofort eine schnelle Auftragsbearbeitung zusichern.

Ab sofort wird von Wiesmoor aus, der gesamte europäische Markt bedient.

Natürlich haben wir weiterhin unsere SBR und Festbetttechniken im Programm und diese können wie gewohnt bei uns geordert werden.

Wir hoffen wir haben Ihr Interesse geweckt und sind für Fragen rund um unsere Produkte natürlich gerne für Sie da.

Weihnachtsurlaub

Sehr geehrte Damen,

sehr geehrte Herren,

 

wir möchten Ihnen mitteilen, dass unser Betrieb in der Zeit vom

 

                        18.12.2020 – 03.01.2021

 

geschlossen ist.

 

Am Montag, 04.01.2021 sind wir wieder für Sie da.

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021.

Bleiben Sie gesund!

 

 

IFAT – Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft – 2020 abgesagt!

Hier die aktuelle Information in Zusammenhang mit dem Coronavirus der Messe München:
IFAT wurde abgesagt – der neue Termin ist 30. Mai bis 3. Juni 2022.

Die Covid 19-Pandemie hat massive Auswirkungen auch auf die internationale Umwelttechnologiebranche. Deshalb hat das Executive Board des Ausstellerbeirats, sowie die ideellen Träger und die Verantwortlichen für Gesundheit von Ausstellern und Besuchern, die IFAT für dieses Jahr abgesagt.

Japanische Delegation zu Gast in Wiesmoor

Ende Oktober besuchten uns vier Manager der FujiClean Co. Ltd.

Dr. Toshiro Otowa, Toshiyasu Sakai, Yuji Yamada und Shunya Kitai verbrachten ein paar Tage in Wiesmoor und besuchten zunächst diverse FujiClean-Kleinkläranlagen in näherer Umgebung. Diese wurden von den Kunden in höchsten Tönen gelobt.

Anschließend folgte hoher Besuch von der Generalkonsulin Kikuko Kato aus Hamburg, Yoshihiro Mizutani vom Auswärtigen Amt in Berlin und Sachiko Szyszka, Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Nordwest zu Oldenburg e.V. Gemeinsam mit dem FujiClean-Management aus Japan, Geschäftsführer der Ammermann Umwelttechnik Johann Beekmann und Betriebsleiter Stefan Wempen ging es dann in das Wiesmoorer Rathaus, wo ein Empfang bei Bürgermeister Friedrich Völler stattfand.

Hier wurde das weitere Wachstum der Ammermann Umwelttechnik unter FujiClean aus Japan vorgestellt und erörtert. Der Vertrieb in Europa wird umfangreich ausgeweitet. Unsere Kleinkläranlagen, welche einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz leisten, werden dann in unserem Hause produziert und direkt über Wiesmoor ausgeliefert. Dies spart umfangreich CO2-Emmissionen und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei. Bisher wurden die Anlagen komplett gefertigt aus Japan in Containern angeliefert. Ab Januar 2020 wird unsere neue Fertigungsstrecke in Betrieb genommen und die Anlagen vor Ort gefertigt.

So wird 2020 für unser Unternehmen ein ereignisreiches, spannendes Jahr werden. Wir werden unseren Marktanteil weiter ausbauen und neue Arbeitsplätze schaffen.

Wirtschaftsschau Wiesmoor 2019

Safe the Date!
Die Ammermann Umwelttechnik GmbH nimmt an der Wiesmoor Wirtschaftsschau vom 17.-18.08.2019 teil. Sie finden uns auf Stand A3, gemeinsam mit den Kollegen der Umwelttechnik Weber GmbH.
Kommen Sie vorbei!
Wir freuen uns, Sie in einem netten persönlichen Gespräch über unsere Produkte zu informieren!
Ihr Team der Ammermann Umwelttechnik GmbH

Schulung

Schulung bei der Ammermann Umwelttechnik GmbH

Werden Sie Teil unseres Experten-Teams!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich in unseren Schulungen weiterzubilden und unsere Kleinkläranlagen besser kennenzulernen.
Unser Ziel ist es, den kompletten Lebenszyklus unserer Kleinkläranlagen darzustellen und häufige Fragen zu beantworten.
Dieser Lehrgang richtet sich an alle Fachkräfte, wie Wartungsmonteure oder Mitarbeiter von Fachfirmen, im Tätigkeitsbereich Einbau, Sanierung oder Wartung von Kleinkläranlagen.

Inhalte der Schulung:

  • Einbau und der Wartung von
  • Fuji Clean Kontaktfiltration Kleinkläranlage CEN
  • Ammermann SBR Kleinkläranlage AquaPur
  • Ammermann Festbett Kleinkläranlage AquaTop

Schulungen werden, sobald es die Coronalage zulässt, wieder angeboten.

Jetzt anmelden und Teilnahme sichern.
Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen und Anregungen zu unserem Schulungsprogramm. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das Kontaktformular oder per E-Mail an info@ammermann-gmbh.de.
Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl werden wir die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

 

Ammermann auf der IFAT 2018 in München

Vom 14.-18.05.2018 fand wieder einmal die IFAT in München statt. Mit mehr als 142.000 Besuchern aus 162 Ländern handelt es sich um die größte Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Die Ammermann Umwelttechnik GmbH stellte zusammen mit FujiClean auf einem großen Gemeinschaftsstand der Herstellervereinigung BDZ aus.

Viele neue internationale Kontakte waren das Ergebnis! Mit großer Begeisterung wurde die von FujiClean entwickelte CEN-Anlage von den Besuchern angenommen. Auch unsere eigenen Technologien AQUAPUR und AQUATOP erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit.

Insgesamt war die IFAT 2018 ein voller Erfolg.

Wir freuen uns, unsere Kunden auch in Zukunft auf weiteren Ausstellungen begrüßen zu dürfen.

Einbau der ersten CEN-Einheiten

Bereits im Oktober 2017 wurde die erste Fuji Clean Kleinkläranlage (CEN-System) im hiesigen Raum installiert und erfolgreich in Betrieb genommen. Bereits in der Testphase erreichte diese Anlage eine wesentlich bessere Reinigungsleistung als herkömmliche Kleinkläranlagen. Damit liegt das CEN-System weit über den erforderlichen Standards. Bisher konnten zahlreiche weitere Anlagen platziert werden.