Wartung – Qualität erhalten

Damit Sie langfristig Freude an Ihrer Kleinkläranlage haben, ist die regelmäßige Wartung Ihrer Kleinkläranlage unumgänglich. Die Wartung der Anlagen ist außerdem vom Gesetzgeber gefordert und erfolgt allgemein 2 Mal pro Jahr.
Für die Wartung stehen Ihnen speziell ausgebildete und weitergebildete Fachkräfte aus unserem Team zur Verfügung. Unsere Service- und Wartungsfahrzeuge sind so ausgestattet, dass die Wartung und evtl. notwendige Reparaturen direkt ausgeführt werden können. Sie sparen dadurch zusätzliche An- und Abfahrtskosten.

Jedes Jahr führen wir regional viele tausend Wartungen aus!

Was wird kontrolliert?

Die gesamte Anlage wird überprüft und entsprechend gesetzlicher Vorgaben abgearbeitet. Dazu gehören unter anderem:

  • Funktionskontrolle der Steuerung
  • Kontrolle der Zu- und Abläufe
  • Allgemeine Anlagenkontrolle
  • Durchführung eines Testlaufs
  • Kontrolle der Pumpen
  • Schlammspiegelmessung zur Ermittlung der Notwendigkeit einer Grubenentleerung
  • PH-Wert-Messung
  • Messung des Sauerstoffgehalts
  • Messung der Abwassertemperatur
  • Entnahme einer Wasserprobe für unser eigenes Labor zur Bestimmung des CSB
  • Optimierung der Anlagenfunktion
  • etc.

Die erfassten Daten werden am PC in das Programm „DIWA“ – Digitales Wartungsprotokoll, eingegeben, verarbeitet und anschließend in aufbereiteter Form an die zuständigen Behörden, meist die Unteren Wasserbehörden der Landkreise weitergeleitet.

Durch unser eigenes Labor sind wir schnell in der Lage Probleme zu erkennen und zu beseitigen.

Weitere Abwasseranalytik ist problemlos möglich.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir nennen Ihnen unseren Partner in Ihrer Nähe!